Schlachtbetriebe werden durchgehend mit ständiger Anwesenheit amtlicher Veterinäre kontrolliert. Kein Schlachtbetrieb darf die Produktion ohne einen amtlichen Kontrolleur vor Ort aufnehmen. Kein Tier darf geschlachtet werden, ohne dass ein amtlicher Veterinär das Tier zur Schlachtung frei gegeben hat. Und kein Fleisch verlässt den Schlachtbetrieb als Nahrungsmittel, das nicht nachweislich und dokumentiert von einem amtlichen Veterinär untersucht und als tauglich für die menschliche Ernährung qualifiziert wurde.

Dazu sind je nach Betriebsgröße immer mehrere amtliche Kontrolleure in den Betrieben. Beispielsweise sind im größten deutschen Schlachtbetrieb ständig 40 amtliche Kontrolleure, vor Ort. Die amtlichen Kontrollen umfassen natürlich auch gesundheitliche Aspekte. Dazu gehören der gesamte Bereich der Hygiene, die Überprüfung auf Tierarzneimittelrückstände oder Laboruntersuchungen auf Zoonose-Erreger. Der Schlachtprozess selbst wird dabei grundsätzlich von Kontrollpersonal sowie einem amtlichen Tierarzt überprüft und dokumentiert.

Die anschließende Fleischzerlegung erfolgt ebenfalls unter strengen Hygieneregelungen und amtlicher Kontrolle. So wird jedes Produkt der Fleischwirtschaft überwacht - von der Schlachtung bis zum Verkauf an die Verbraucher.

Zusätzlich zu den amtlichen Kontrollen sind betriebseigene Kontrollsysteme installiert und unabhängige akkreditierte Zertifizierungsstellen führen zahlreiche Überprüfungen durch. Die Standards in der Fleischproduktion sind hoch schon allein im Eigeninteresse achten die Unternehmen strengsten auf die Produktsicherheit.


System zur Sicherung von Qualität

Die Fleischwirtschaft sorgt gemeinsam mit den Partnern in der Wertschöpfungskette Fleisch für Produktsicherheit vom Futtermittel bis zur Ladentheke. Dazu hat die Branche bereits vor 20 Jahren ein neutrales Kontrollsystem mit festen Regeln über alle Produktionsstufen hinweg auf den Weg gebracht. Das QS-Prüfzeichen für Fleisch mit einer neutralen Kontrollsystematik und einem strengen Sanktionsmechanismus bietet Produktsicherheit für alle Partner in der Produktion und für die Verbraucher. Die dahinterstehende Systematik hat sich hervorragend bewährt und wird inzwischen auch für andere frische Lebensmittel angewendet. Alles über das QS-System in der Fleischwirtschaft finden Sie hier: https://www.q-s.de/futter-tiere-fleisch/fleischwirtschaft.html

Bildquellen:
Das Copyright für das verwendete Bild liegt bei den Trägern der Initiative Fokus Fleisch. Die Nutzung des Bildes ist nur auf Anfrage und nach Zustimmung gestattet.